Flagge-zh

Virtuelle Inbetriebnahme von Steuerungssoftware

EmulationDurch ungetestete Steuerungs-Software entstehen bei der Inbetriebnahme von Lagerverwaltungs-, Materialflussleitrechnern (LVR / MFR) sowie unterlagerten Steuerungen (SPS) häufig Zeitverzug und Termindruck. Am realen System ist die Fehlersuche äußerst aufwändig.

Durch eine speziell entwickelte Schnittstelle lässt sich die Steuerungssoftware mit einem Simulationsmodell verbinden. Das Modell bildet die reale Anlage dabei in allen Details ab. So ist bereits vor der Inbetriebnahme ein risikofreier und kostensparender Test der Steuerungs-Software sowie der geeigneten Parameter möglich. Inbetriebnahmezeiten und der damit verbundene Gesamtaufwand lassen sich so deutlich verkürzen.

emulation_kostennutzen.jpgAnwendungsfelder:

  • Einführung von Steuerungssoftware
  • LVR-/MFR-Test: Lagerplatzvergabe, Auftragsreihenfolgeplanung
  • Update der Steuerungssoftware im laufenden Betrieb
  • Vergleich von Programmierungen verschiedener Softwarelieferanten

Ihr Nutzen:

  • Verkürzung der Inbetriebnahmezeiten
  • Untersuchung von Störszenarien
  • Planungssicherheit
  • Vermeidung aufwändiger Software-Tests an der realen Anlage

link_intern.gifWeiter zu: Potenziale der Emulation

 

Weiterführende Informationen

Themenblatt: Emulation

Buchbeitrag "Neue Potentiale der Logistik-Simulation"

Flagge-zh

Referenzen

 

Termine

20.-22. September 2017
ASIM Fachtagung - Kassel

09.-10. November 2017

Emulate3D Anwendertreffen - Fulda

28.-30. November 2017
SPS IPC Drives - Nürnberg