Flagge-zh

Neuer Standort der SimPlan AG in Dresden

IKA Dresden wird Teil der SimPlan-Gruppe

Pressemitteilung SimPlan IKA 400

Das IKA Institut für Konstruktionstechnik und Anlagengestaltung Dresden verstärkt ab 01. Oktober 2015 die SimPlan Gruppe als neue Niederlassung.

Das IKA Dresden ist bereits seit 1992 als privates Forschungsinstitut mit dem Schwerpunkt der Analyse, Simulation und Optimierung von Anlagen und Prozessen in der Verarbeitungs- und Verpackungstechnik tätig. Weiterhin ist das IKA Dresden Entwickler von PacSi, dem einzigen branchenorientierten Prozesssimulationssystem für die verpackende Industrie.

Die SimPlan Gruppe mit Hauptsitz in Maintal und Niederlassungen in Deutschland, Österreich und China, ist ein branchenübergreifender Komplettanbieter für die Materialflusssimulation in Produktion und Logistik. Ab sofort wird das IKA Dresden das Leistungsspektrum der SimPlan Gruppe in Mitteldeutschland vertreten. Das weiterhin bestehende Leistungsangebot des IKA Dresden für die Maschinenhersteller und die Maschinenanwender der Lebensmittel-, Getränke-, Pharma- und Kosmetikindustrie wird dadurch noch attraktiver. Gleichzeitig stärkt das IKA als Kompetenzzentrum für die Verpackungsindustrie die Aktivitäten der SimPlan Gruppe in diesem Bereich.

Bild: SimPlan-Vorstände Dr. Sven Spieckermann (links) und Dr. Harry Kestenbaum (rechts) mit dem Gründer des IKA Dresden, Prof. Dr.-Ing. habil. Joachim Hennig (mitte).