HANS LINGL ANLAGENBAU: Simulation Werksneubau

Die HANS LINGL ANLAGENBAU & VERFAHRENSTECHNIK GMBH & CO.KG ist heute der führende Lieferant von Maschinen und Anlagen für die keramische Baustoffindustrie bis hin zu schlüsselfertigen Ziegel-, Dachziegel-, Spaltplatten-, Steinzeugrohr- und Feuerfestwerken.

Durch die Simulation eines noch nicht existierenden Werks für Steine soll der Umlauf der Ofenwagen in einem geschlossenen System mit bestimmten Prioritätsregeln für An- und Abtransport sowie die Einhaltung zusätzlicher Restriktionen abbildbar und planbar gemacht werden.

Daraus resultierend erfüllt die Simulation für einen potentiellen Neukunden der Lingl GmbH u.a. folgende Aufgaben:

  • Durch eine ansprechende aber funktionale Animation soll der Kunde die Prozessabläufe und den Wagenumlauf (den geschlossenen Kreislauf) sehen, erkennen und verstehen.

Die Simulation unterstützt an dieser Stelle vertriebliche Aufgaben.

  • Durch verschiedene Prioritätsregeln, das Einbinden von Schichtplänen und Ausfällen sowie die Parametrierung von Prozess-, Schicht-, Transport- und Ausfallzeiten über eine externe Exceldatei, wird das System planbar und optimierbar.

Es werden unter Anderem folgende Fragen beantwortet:

  • Wie viele Ofenwagen müssen zur Einhaltung bestimmter Restriktionen maximal verwendet werden?
  • Wieviele Schichten sind notwendig und wie können diese zur Einhaltung bestimmter Restriktionen optimal angelegt werden?

Die Simulation unterstützt an dieser Stelle (produktions-) planerische Aufgaben.

Andere Projekte

Optimierung Produktion

Linde optimiert Hubmastfertigung mit Hilfe von Simulation

REHAU AG + Co: Simulation Hochregallager

Neubau Zentralklinikum Lörrach

Peiner Träger GmbH: Optimierung Logistik

SimPath - Würth Elektronik

Würth eiSos – Erweiterung des Logistiksystems

Menü

Melden Sie sich zu
unserem Newsletter an!

Sichern Sie sich die neuesten Infos zur Simulation.

15585