Lufthansa_Cargo

Lufthansa Cargo restrukturiert Cargo-Terminal

Die Lufthansa Cargo ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Transport von Luftfracht. Mithilfe der Simulationsexperten von SimPlan sollte ein Simulationstool für die Simulation eines Cargo-Terminals (gedeckte Fläche 110.000 m² und anliegende Hofareale) am Flughafen Frankfurt eingeführt werden.

Das Tool soll dabei helfen, folgende Fragen zu beantworten: Wie restrukturiert man eines der größten Cargo Terminals in Europa während des laufenden Betriebs? Mit welchen Maßnahmen sollte begonnen werden? Wie kann man die strategischen Entscheidungen absichern, sodass auch die erwünschte Verbesserung eintritt? Welche Auswirkungen ergeben sich für den laufenden Betrieb während der Umbauphasen? Wo muss man eventuell zusätzliche Ressourcen einsetzen?

Aufgabenstellung
Funktionalitäten
Ergebnisse/Nutzen
Aufgabenstellung
  • Realistische Abbildung der physischen Prozesse des gesamten Cargo-Terminals mit einem flexiblen Simulationstool
    • flexible Nutzung aller Bereiche
    • einfache Parametrisierung der Ressourcennutzung (Personal u.a.)
    • Kontrolle der Simulation u.a. durch Excel-Tabellen oder Datenbanken (verschiedene Perioden und Szenarien, variierendes Frachtvolumen)
  • Möglichkeiten zur Simulation von zukünftigen Strukturierungsmaßnahmen als Entscheidungsunterstützung
    • Restrukturierung des Materialflusses
    • Reorganisation von Prozessen
    • Umsetzung zukünftiger Ideen bezüglich Infrastruktur und Prozessen durch modulare Konfiguration des gesamten Systems
Funktionalitäten
  • Eingesetzte Software: Plant Simulation
  • Flexible Nutzung/Parametrierung aller Warehouseflächen
  • Möglichkeit des Updates auf neue Zeiträume
  • Definition von Szenarien über Excel-Schnittstelle
Ergebnisse/Nutzen
  • Nach der Erstellung des Simulationsmodells wurden das Modell und die Realität miteinander verglichen. Wichtige Kennzahlen waren dafür u.a.
    • Umgesetzte Tonnage pro Fläche
    • Minimale Transitzeit im Cargo-Terminal / Minimale Transitzeit für den Kunden
    • Auslastung der Ressource und Auslastung der Fläche
    • Qualität der Fracht
    • Zurückgelegte Distanzen
    • Anteil der wertschöpfenden Zeit pro Frachtstück

Diese Kennzahlen haben zu 99% übereingestimmt (as-is Simulation vs. Realität).

  • Die Simulation hat auf Anhieb konkretes Optimierungspotenzial aufgezeigt.
  • Aktuell wird das Simulationsmodell beim Betreiber des Cargo-Terminals als Entscheidungsunterstützung für jede strategische Restrukturierungsmaßnahme genutzt. Durch das Simulationstool der Firma SimPlan ist das Management in der Lage anhand von konkreten Kennzahlen Entscheidungen zu treffen.

Andere Projekte

Hugo Boss AG: Simulation Distributionszentrum

Johann Hay GmbH & Co. KG: Simulation Werksneubau

nolte-Möbel GmbH & Co. KG: Simulation Fertigungsprozesse

Lemken GmbH & Co KG: Simulation Anlagenplanung

b+m surface systems GmbH: Digitale Fabrik

Menü